Informationssysteme

NUMMER: n.n.
KÜRZEL: InSys
DOZENT: Jun. Prof. Dr.-Ing. Ma­ri­bel Acosta Deibe
FAKULTÄT: Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
SPRACHE: Englisch
SWS: 4 SWS
CREDITS: 5 CP
WORKLOAD: 150 h
ANGEBOTEN IM: jedes Wintersemester

INFOS

Informations Systems – Vorlesung (2 SWS)
Informations Systems – Übung (2 SWS)


PRÜFUNGUNGSFORM

Schriftliche Modulabschlussprüfung über 120 Minuten


LERNFORM

Hörsaalvorlesung mit Medienunterstützung, Tutorien als seminaristischer Unterricht und praktische Übungen am Rechner, zusätzlich Selbststudium mit ergänzend bereitgestellten Materialien und Aufgaben


LERNZIELE

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls

- besitzen die Studierenden vertiefte Kenntnisse der grundlegenden Prinzipien, Konzepte und Methoden zur Datenverwaltung, Datenaufbereitung und Datenanalyse und haben ein vertieftes Verständnis der Handhabung von Daten- und Wissensbeständen
- kennen die Studierenden die Eigenschaften und Charakteristika von komplexen Informationssystemen
- kennen die Studierenden die größten Herausforderungen beim Design, bei der Implementierung und Wartung von Informationssystemen
- können die Studierenden Aspekte der Komplexität erkennen und bemessen, sie kennen Techniken zur Reduktion von Komplexität
- sind die Studierenden in der Lage, komplexe Informationssysteme zu modellieren und zu implementieren
- verfügen die Studierenden über Kenntnisse der Möglichkeiten zur Integration von Datenbanklösungen in komplexe Softwaresysteme (Data Warehouses oder Web-basierte, verteilte Informationssysteme)


INHALT

Komplexe Informationssysteme sind zwischen den stark strukturierten „klassischen“ Datenbanksystemen und dem Paradigma des Information Retrieval angesiedelt. Sie befassen sich mit schwach strukturierten oder heterogenen Informationsobjekten, die unter verschiedenen Aspekten als komplex zu betrachten sind (z.B. Multimodalität, besondere Repräsentationsformate, Verteilung). In der Veranstaltung werden aktuelle Ansätze der Gestaltung und Realisierung zentralisierter, verteilter und Internet-basierter Informationssysteme behandelt. Inhaltliche Schwerpunkte sind:

- Verteilte Datenverwaltung und Web-Zugriff
- Komplexität von Informationssystemen
- Data Warehouse
- Data/Web/Text Mining
- Semantic Web
- Informationssysteme zur Unterstützung mehrstufiger Informationsgewinnungs-prozesse oder mit spezieller Fachsemantik
- Informationssysteme für die Industrie 4.0

An ausgewählten Beispielen wird die Informationsrepräsentation und –suche im Kontext komplexer Anwendungsbereiche gezeigt und praktisch erprobt.


VORAUSSETZUNGEN

Keine


VORAUSSETZUNGEN CREDITS

Bestandene Modulabschlussprüfung


EMPFOHLENE VORKENNTNISSE

Inhalte der Pflichtmodule Datenbanksysteme, Verteilte Systeme und Software Engineering


LITERATUR

s. Webseite der Lehrveranstaltung


Information Systems

NUMMER: n.n. KÜRZEL: InSys DOZENT: Jun. Prof. Dr.-Ing. Ma­ri­bel Acosta Deibe FAKULTÄT: Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik SPRACHE: English SWS: 4 SWS CREDITS: 5 CP WORKLOAD: 150 h ANGEBOTEN IM: each winter semester

INFOS

Information Systems – Lecture (2 SWS)
Information Systems – Exercise (2 SWS)


PRÜFUNGUNGSFORM

Written final exam of 120 Minutes


LERNFORM

Lecture with media support, tutorials as seminar-like lessons and practical exercises on the computer, plus self-study with supplementary materials and tasks


LERNZIELE

After successfully completing the module
- the students have in-depth knowledge of the basic principles, concepts and methods for data management, data preparation and data analysis and have a deeper understanding of the handling of data and knowledge
- the students know the properties and characteristics of complex information systems
- the students know the greatest challenges in the design, implementation and maintenance of information systems
- the students can recognize and measure aspects of complexity, they know techniques for reducing complexity
- the students are able to model and implement complex information systems
- the students have knowledge of the possibilities for integrating database solutions into complex software systems (data warehouses or web-based, distributed information systems)


INHALT

Complex information systems are located between the highly structured “classic” database systems and the paradigm of information retrieval. They deal with weakly structured or heterogeneous information objects that are to be regarded as complex under various aspects (e.g. multimodality, special representation formats, distribution). The course deals with current approaches to the design and implementation of centralized, distributed and Internet-based information systems. The main focus is on:
- Distributed data management and web access
- Complexity of information systems
- Data warehouse
- Data / web / text mining
- Semantic Web
- Information systems to support multi-level information acquisition processes or with special technical semantics
- Information systems for Industry 4.0
Using selected examples, the representation and search for information in the context of complex areas of application is shown and tested in practice.


VORAUSSETZUNGEN

None


VORAUSSETZUNGEN CREDITS

Passed examination


EMPFOHLENE VORKENNTNISSE

Contents of the mandatory courses “Database systems”, “Distributed systems” and “Software Engineering”


LITERATUR

see course website